Göcklingen

Göcklingen Panoramabild von Göcklingen
Vorlesen

30 Jahre Deutsche Einheit

Der 3. Oktober wurde als Tag der Deutschen Einheit im Einigungsvertrag 1990 zum gesetzlichen Feiertag in Deutschland bestimmt. Er ist der einzige Feiertag nach Bundesrecht - alle anderen Feiertage sind Ländersache - und erinnert an die deutsche Wiedervereinigung, die "mit dem Wirksamwerden des Beitritts der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland am 3. Oktober 1990" "vollendet" wurde. Er löste den 17. Juni als Feiertag in der Bundesrepublik ab, der um den Aufstand um den 17. Juni 1953 in der DDR erinnerte.

Nach der "Wende" war ursprünglich der 9. November als Nationalfeiertag vorgesehen.Wegen der Datumsgleichheit mit der Reichspogromnacht 1938 galt dieser Tag als ungeeignet.

Das zähe Zusammenwachsen von Ost und West konnte in der Realität mit der spontanen "Papiermäßigen" Wiedervereinigung nicht mithalten und ist heute noch nicht ganz abgeschlossen. Ob der Satz "von den blühenden Landschaften in 40 Jahren" der politische Weitsicht des damaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl entsprang, lässt sich nicht mehr nachvollziehen. Mit Gewissheit kann man feststellen, dass sich mit dem zeitlichen Abstand zu dem historischen Ereignis die reale Einigung schneller vollzieht, zumal die heranwachsende Generation eine andere Staatsform nicht mehr kennt.

pkl

Datenschutzerklärung - Impressum